Fertigschornsteine einziehen – Der Universalschornstein

By | März 29, 2016

Der UniversalschornsteinDer Universalschornstein
Dieses Schornsteinsystem ist eine Neuheit im Bereich der Schornsteintechnik. Die Kombination aus verschiedenen modernen Baustoffen ermöglichte die Konstruktion dieses Leichtbauschornsteins, der alle Anforderungen an Wärmetechnik, Brandschutz und leichter Verarbeitung erfüllt.
Der Zug des Universalschornsteins besteht aus einem Edelstahlrohr. Wie bei allen gängigen Edelstahlsystemen werden die Rohre Element für Element einfach ineinandergesteckt. Die Edelstahlrohre werden von einer drei Zentimeter starken Wärmedämmung umfaßt. Sie wird über die Edelstahlrohre geschoben und gewährleistet ein schnelles und gleichmäßiges Aufheizen des Schornsteins, was für einen kräftigen Durchzug wichtig ist.
Das ganze System, also Rohr und Dämmung, wird mit einer Außenschale aus einer vier Zentimeter starken Fasersilikatplatte eingefaßt. Die drei Komponenten sind so aufeinander abgestimmt, daß sie problemlos und paßgenau ineinandergeschoben werden können. Diese einfache Steckkonstruktion ermöglicht einen zügigen Baufortschritt, und der Schornstein kann direkt nach seiner Installation in Betrieb genommen werden.

Der Universalschornstein wird aus Fertigelementen im Wohnraum aufgebaut.  Das System des Universalschornsteins besteht aus drei Komponenten: dem Abgasrohr aus hochwertigem Edelstahl, der drei Zentimeter starken Dämmschale und der Außenschale aus vier Zentimeter starken Fasersilikatplatten.  Das Schornsteinelement, fertig montiert, mit seinen drei Komponenten: Es erfüllt alle technischen Anforderungen an Wärmedämmung und Brandschutz.
Die Außenschale aus Fasersilikatplatten ist maßgenau vorgefertigt. Die Schalkästen werden miteinander verklebt. Dadurch werden sie stabil und rauchdicht. Segment für Segment werden die Elemente aufeinandergesteckt. Das Sockelelement ist mit einer Revisionsöffnung und einem Kondensatablauf ausgestattet.
Ein Fertigschornsteinkopf wird auf dem Dach über das austretende Schornstein-segment gestülpt und befestigt. Er schützt den Schornstein vor Wind und Wetter.

Ein vielseitiges System
Der Universalschornstein ist für alle Regelfeuerstätten, also für Gaskessel, Ölkessel, Öfen und Kamine, zugelassen. Er ist besonders leicht (ab 23 Kilogramm/Meter, je nach Durchmesser), weshalb es selten statische Probleme bei der Installation gibt. Er benötigt wenig Platz (Außendurchmesser von 260 bis 400 Millimeter) und kann sofort nach der Installation beheizt werden. Besonders beim nachträglichen Einbau erweist sich die Trockenbauweise als großer Vorteil: Außer den Decken- und Dachdurchführungen sind keine Maurer-, Stemm- oder Mörtelarbeiten nötig, so daß der Schmutzanfall erträglich bleibt. Ein weiterer Vorteil dieses Systems liegt in der für die Endbehandlung mit Tapeten oder Wandfarbe geeigneten glatten Oberfläche der Außenhülle aus Fasersilikatplatten.
Die Installation dieses Universalschornsteins sollte von einem Fachbetrieb ausgeführt werden. Auf jeden Fall ist vor Beginn der Arbeiten der zuständige Bezirksschornsteinfegermeister zu konsultieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.