Fertigschornsteine einziehen – Fast betriebsfertig vormontiert

By | März 29, 2016

Der Edelstahl-SchornsteinOb für nachträglichen Einbau, Sanierung oder Neubau: Mit Fertigschornsteinen ist eine moderne Abgasleitung schnell verlegt.

Das Problem kennen viele Hausund Wohnungsbesitzer: Gern hätte man einen modernen dänischen Stahlofen, einen kuscheligen Kachelofen oder einen gemütlichen Kamin im Wohnzimmer eingebaut. Aber häufig ist gerade dort, wo das wärmespendende und dekorative Teil so gut hinpassen würde, kein Kaminzug vorhanden. Deshalb muß man seinen Traum aber nicht gleich begraben.

Mit modernen System-Fertigschorn-steinen ist in Windeseile eine hochwertige Abgasführung installiert, ohne daß man gleich das ganze Haus auf den Kopf stellen muß. Diese Fertigschornsteine bestehen aus vorgefertigten Schornsteinelementen. Es gibt sie für Innen- und Außenmontage, und sie sind als vollwertige Abgasführung sowohl für Festbrennstoffe, also für Öfen und Kamine, als auch für alle mit Gas und Öl betriebenen Heizkessel geeignet. Deshalb werden diese Systeme nicht nur bei der nachträglichen Schornsteininstallation, sondern auch in den Bereichen Neubau und Sanierung häufig eingesetzt.

Der Edelstahl-Schornstein

Dieses System besteht aus montagefertigen doppelwandigen Edelstahlelementen. Zwischen der frei ausdehnbaren Edelstahlinnenschale und der tragenden Edelstahlaußenschale befindet sich eine 30 Millimeter starke Wärmedämmung, die die Wärmeverluste des Zuges stark reduziert. Die Elemente dieses feuchteunempfindlichen Systems sind in Längen von 28 bis 102 cm und Durchmessern von 12 bis 60 cm erhältlich. Sie werden einfach ineinandergesteckt und mit dem mitgelieferten Klemmband gesichert. Durch dieses werkzeuglose Montagesystem ist der Schornstein problemlos und schnell zu montieren. Er ist sowohl für Innen- als auch für Außenmontage, aber auch für die Sanierung be.

Dieser System-Schornstein aus Edelstahl ist in wenigen Stunden installiert. Die Systemteile aus doppelwandigem Edelstahl mit integrierter Wärmedämmung sind effektiv und dekorativ. Sie wirken an der Giebelwand sogar wie ein attraktives gestalterisches Element.  Das erste Element (hier mit Revisionsklappe) wird auf dem Montagesockel an der Wand installiert. Ein Extra-Fundament für den Schornstein muß nicht erstellt werden.  Mit Wandhaltern wird der Schornstein an der Giebelwand fixiert. Ist ein weiter Dachüberstand vorhanden, muß das System durch eine Öffnung hindurchgeführt werden.  Das letzte Rohrelement des Zuges wird aufgesteckt. Der Bereich der Dachdurchführung wird mit einer Abdeckplatte geschlossen und fachgerecht eingedichtet.  Der Regenkragen wird zum Schluß auf das letzte Rohrelement aufgesetzt. Die Abdeckkappe verhindert das Eindringen von Niederschlag in den Schornsteinzug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.