Welche Carports sind ihr Geld wert? vol.1

By | März 8, 2016

Das Kreuz mit den Carport-Bausätzen: Da hat man ein günstiges Angebot erwischt und quält sich dann bei der Montage. Oder muß viele Teile doch noch nachkaufen. Also welche Bausätze sind ihr Geld wert? Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Was oftmals unter dem Begriff Carport-Bausatz angeboten wird, ist kaum mehr als eine Pergola mit dünnwandiger und zerbrechlicher PVC-Eindeckung. Der Grund: Der Konkurrenzdruck auf dem Markt ist groß, und nicht wenige Firmen versuchen, die Nachfrage über den Preis anzukurbeln. Der Verbraucher merkt leider oft zu spät, was er sich eingehandelt hat: nicht selten unterdimensionierte Pfosten, ein Bausatz, der schlecht imprägniert und vorbereitet ist, bei dem Beschläge, Zubehör und oft eine prüffähige Statik fehlen.
Wie aber kann man einen solchen Fehleinkauf vermeiden? In erster Linie, indem man sich ausgiebig informiert und die Angebote der einschlägigen Herstellerfirmen genau vergleicht. Das macht Mühe, aber es zahlt sich aus. Nicht weil man’s jetzt billiger bekommt.

Aber darin, daß das Material durabler ist, besser gegen Wind und Wetter geschützt, daß die Beschläge vollständig und richtig dimensioniert sind. Und daß die Pfosten, Balken und Pfetten montagefertig vorbereitet wurden, so daß der Aufbau schnell und fehlerfrei gelingt. Und der Carport viele Jahre lang hält.
Indizien dafür sind, wenn alle Pfosten aus Kiefernkern- und nicht aus Splintholz bestehen. Wenn das Holz in deutschen Werken nach RAL Güteklasse 4 (geeignet für den Erdkontakt) imprägniert wurde. Wenn z. B. das Flachdach begehbar ist und wetterfest. Und wenn das Zubehör von der Dachrinne bis hin zu einer verständlichen Aufbauanleitung sowie einreichfähigen Bauunterlagen reicht. Sind diese Kriterien erfüllt, können Sie getrost kaufen – auch wenn’s ein paar Mark mehr kostet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.